Kirchengemeinde Wienhausen

Herzlich Willkommen bei der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Marien in Wienhausen!

1403160176.xs_thumb-

Männerzeit: 'Bibel und Humor'

Wann?
27.02.2017, 17:00 Uhr
Was?
Pastor Dr. Noordveld spricht zum Thema ‚Bibel und Humor‘. Manche Menschen gehen ihren Alltag mit einer gewissen Gelassenheit an und schaffen es sogar mit schweren Lebensereignissen optimistisch und humorvoll umzugehen: „Humor ist, wenn man trotzdem lacht.“ Auch das Evangelium heißt nicht umsonst ‚frohe Botschaft‘. Wie kann die biblische Überlieferung helfen, Rückschlägen im Leben froh und humorvoll zu begegnen?
Wo?
Pfarrhaus Wienhausen
Hauptstraße 3
29342 Wienhausen
1403160176.xs_thumb-

Wienhäuser Pfarrhausnachmittage

Der dunkle und kalte Dezember wird erhellt von Adventsfeiern und vom Weihnachtsfest. Auf ihn folgen aber der oft ebenso dunkle und kalte Januar und Februar.

Deswegen gibt es in diesen beiden Monaten zwei Nachmittage im Pfarrhaus Wienhausen, an denen wir Kaffe trinken, Lieder aus dem Gesangbuch singen, Andacht halten und Zeit zum geselligen Beisammensein haben. Pastor Dr. Noordveld zeigt an den beiden Donnerstagnachmittagen jeweils eine Bildpräsentation über eine Stadt. Dabei geht er nicht nur auf Geschichte und Architektur ein, sondern erzählt auch von der gelebten Religion in diesen Großstädten.

Donnerstag, 12. Januar, 16 Uhr: Istanbul und die blaue Moschee

Donnerstag, 9. Februar, 16 Uhr: Rom und der Vatikan

Zu den beiden Pfarrhausnachmittagen sind alle aus der ganzen Kirchengemeinde Wienhausen herzlich eingeladen — von Eicklingen bis Paulmannshavekost und von Bockelskamp bis Nordburg!

1403160176.xs_thumb-

Herzlichen Dank für Ihre Kleiderspende!

1479720172.medium

Bild: Bethel

1403160176.xs_thumb-

Luther-Eiche im Pfarrgarten gepflanzt

Am vergangenen Sonntag sind wir nach dem Gottesdienst zum Pfarrgarten spaziert und haben dort unsere Luther-Eiche gepflanzt. Pastor Dr. Noordveld erzählte die Legende über die erste Luther-Eiche. Nachdem die Besucherinnen und Besucher ‚Ein feste Burg ist unser Gott‘ gesungen hatten, nahm Kirchenvorsteher Erhard Köneke den Spaten in die Hand und pflanzte den Baum ein. 

Zum Auftakt der Feierlichkeiten zum 500. Reformationsjubiläum am 31. Oktober 2016 werden in der Hannoverschen Landeskirche über 200 neue Luther-Eichen gepflanzt. Aufgegriffen wird damit eine alte Tradition, die bis in die Zeit Luthers zurückreicht: Im Jahr 1520 verbrannte Martin Luther in Wittenberg öffentlich die päpstliche Bannandrohungsbulle, die den endgültigen Bruch mit dem Papst in Rom symbolisierte. Am Ort der Verbrennung wurde dann die erste Luther-Eiche gepflanzt.
1477898721.medium

Bild: Rainer Petzold